Sie haben einen Autounfall verursacht ?

Keine Sorge, unsere Gutachter stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! In unserer Sachverständiger Zentrale in Düsseldorf, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Keine Panik bei einem Autounfall!

In Düsseldorf kommt es täglich zu Unfällen, welche mit einem Auto, Motorrad oder anderen Verkehrsteilnehmern zusammenhängen. Auch selber kann man schnell in einen Unfall verstrickt sein, wenn man der Straße nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. Sollte man mit dem Auto oder dem Motorrad einen Unfallverursacht haben, muss man nicht in Panik geraten. Zuerst ist das Absichern der Unfallstelle wichtig, damit der Verkehr nicht behindert oder gefährdet wird. Hinzu kommt die Hilfe bei Verletzten und der Anruf bei der Polizei sowie dem Notruf, falls das nötig ist. Als Unfallverursacher ist es wichtig, dass man eine detaillierte Dokumentation der Ereignisse erstellt. Am besten wird der Unfallort mit dem Smartphone fotografiert oder aufgezeichnet.

Ein KFZ Gutachter wird beauftragt!

Sollte niemand zur Schaden gekommen und alleine die Fahrzeuge beschädigt sein, haben zahlreiche Unfallverursacher Angst, dass hohe Kosten auf sie zukommen. Gerade bei einem Totalschaden kann es teuer werden, wenn nicht die richtigen Schritte eingeleitet werden. In der Regel übernimmt die Versicherung den Schaden, auch wenn man als Unfallverursacher gilt. Dennoch wird von vielen Versicherungsgesellschaften ein Sachverständiger hinzugezogen. Dieser soll ein Gutachten erstellen, welches den Unfallhergang und die Schäden dokumentiert. Auch bei der Punktevergabe in Flensburg kann ein Gutachter helfen, diese gering zu halten. Bei einer Vollkaskoversicherung, benötigen Sie auch ein Gutachten für Ihr eigenes Fahrzeug.

Aufgaben vom KFZ Sachverständiger

Ein Unfallgutachter muss nichts Schlechtes sein, denn dieser kann schnell aufzeigen, wo die Probleme liegen und welche Kosten getragen werden müssen. Gerade bei einem Verkehrsunfall in Düsseldorf ist ein solcher Gutachter nicht mehr wegzudenken. Hierbei gilt: Die Geschädigten haben die Gutachterauswahl. Besonders in Fällen, in denen der Unfallverursacher nicht feststeht, ist ein passendes Gutachten ein Lebensretter gegen hohe Kosten oder Punkte. Hierbei muss der Unfallverursacher die Kosten des Sachverständigen tragen. Hinzu kommt, dass der Gutachter bei einem Verkehrsunfall nicht nur den Schadensumfang und die Höhe beweist, sondern weitere Ansprüche können gegen den Verursacher geltend machen kann.

Die Abrechnung auf Gutachtenbasis

Die Kosten werden von der Haftpflicht des Unfallverursachers getragen. Hierbei spielt die Stellungnahme eine wichtige Rolle. Dieses wird als Basis verwendet, wie viel Geld die Haftpflicht zahlt. Kam es zu grober Fahrlässigkeit oder gezielter Beschädigung, wird die Versicherung diese Kosten nicht übernehmen. Weitere Kosten können schnell auf den Unfallträger zukommen. Dazu gehören Ausgabe für einen Ersatzwagen, Wertminderung oder Schmerzensgeld. Allerdings kann ein Sachverständiger in positiven Sinne gesehen werden. Gerne übertreiben Unfallteilnehmer und möchten somit mehr Geld erhalten. Durch einen Sachverständigen werden diese Punkte widerlegt. Insofern hat ein KFZ-Gutachten Vor- und “Nachteile” für den Verursacher eines Unfalls.